Seemannswand

Die Skitour auf die Seemannswand sollte nur bei sicheren Verhältnissen durchgeführt werden.

Speziell der Gipfelhang und die gelb eingezeichnete Abfahrt haben ihre Tücken.

Mit dem Auto nach Rennweg, weiter ins Pöllatal, an der Schoberblickhütte vorbei, bis links eine Brücke über die Pölla führt.

Dem Forstweg folgend bis zu der Lasörnhütte, weiter schräg rechts aufwärts in nördlicher Richtung.

In einer Rinne weiter bergauf bis man schließlich an einem Boden angekommt.

Weiter in einem leichten Bogen nach links in westlicher Richtung.

In direkter Linie kann man schließlich den Gipfel erklimmen.

Die eingezeichnete Abfahrtsvariante ist nur bei sicheren Verhältnissen anzuraten.

Wenn es aber die Verhältnisse erlauben, sollte man den Hang links unter den Glockenwänden abfahren, denn das ist sicher die genussvollere Abfahrt.

 

 

Seemannswand Übersicht 1 Seemannswand Übersicht 2

 

Die Lasörn Hütte  
Seemannswand Seemannswand

 

   
Seemannswand Seemannswand

 

Der Gipfelhang Ebeneck
Seemannswand Seemannswand

 

Hochalmspitze Schober Eisig
Seemannswand Seemannswand

 

Nebelmeer Blick in die Ritteralm
Seemannswand Seemannswand

 

Gipfelkreuz Windgeschützter Rastplatz, im Hintergrund der Schober Eisig
Seemannswand Seemannswand